Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

19.08.2011

Belgischer Festivalveranstalter hätte gewarnt sein müssen

Berlin – Die Verantwortlichen des Pukkelpop-Musikfestivals im belgischen Hasselt, bei dem während eines schweren Unwetters am Donnerstagabend mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen sind, hätten den Tod der Festivalbesucher möglicherweise verhindern können. Das berichtet die „Rheinische-Post“ in ihrer Samstags-Ausgabe.

Entgegen der Aussagen der Stadt Hasselt und der Festivalveranstalter, das Unwetter sei völlig überraschend gekommen, hatte der Wetterdienst Meteomedia bereits um 17.25 Uhr Uhr eine Akutwarnung der zweithöchsten Stufe und um 18.20 Uhr eine weiter Warnung herausgegeben. Eine Räumung des Geländes wäre nach der ersten Warnung noch möglich gewesen, erklärte ein Sprecher des Wetterdienstes. Das Pukkelpop-Festival hatte um 18 Uhr begonnen, das Unwetter setzte gegen 18.15 ein. Verantwortliche des Zeltfestivals in Bochum hatten dagegen aufgrund der Unwetterwarnungen ihre Auftaktveranstaltung am Donnerstag Abend abgesagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/belgischer-festivalveranstalter-haette-gewarnt-sein-muessen-26347.html

Weitere Nachrichten

Smartphone-Nutzerinnen

© über dts Nachrichtenagentur

Whatsapp-Kommunikation Richterbund verlangt Zugriff für Fahnder

Der Deutsche Richterbund hat sich hinter die Forderung der Innenminister nach einem möglichst schnellen Zugriff der Ermittler auf Whatsapp-Kommunikation ...

Ein Pärchen wartet am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Anzahl nichtehelicher Lebensgemeinschaften gestiegen

Die Anzahl der nichtehelichen Lebensgemeinschaften ist seit 1996 um gut eine Million gestiegen. Im Jahr 2015 lebten in Deutschland rund 2,8 Millionen Paare ...

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Streit um Antisemitismus-Doku Knobloch kritisiert Arte

Charlotte Knobloch, ehemalige Präsidentin des Zentralrates der Juden, hat die erneute Weigerung des TV-Senders Arte kritisiert, den Film "Auserwählt und ...

Weitere Schlagzeilen