Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Charles Michel

© United Nations Development Programme / CC BY 2.0

07.10.2014

Belgien Neue Regierungskoalition gebildet

Insgesamt vier Parteien seien an der neuen Regierung beteiligt.

Brüssel – In Belgien haben sich mehrere Parteien vier Monate nach der letzten Parlamentswahl auf ein Regierungsbündnis geeinigt. Neuer Ministerpräsident soll der Vorsitzende der liberalen Partei MR, Charles Michel, werden. „Alle Partner haben vorgeschlagen, dass ich die Verantwortung als Premierminister übernehmen soll“, sagte der 38-Jährige.

Insgesamt vier Parteien seien an der neuen Regierung beteiligt: Neben der MR sind die christdemokratische CDV, die liberale Open VLD aber auch die nach Unabhängigkeit für Flandern strebende Partei NVA beteiligt.

Die Regierungsbildung in Belgien ist traditionell schwierig, da es immer wieder zu Streitigkeiten zwischen den Regionen Flandern und Wallonien kommt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/belgien-neue-regierungskoalition-gebildet-73259.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Schriftsteller Orhan Pamuk wirft dem Staat Willkür vor

Der türkische Schriftsteller und Nobelpreisträger Orhan Pamuk wirft dem türkischen Staat Willkür im Umgang mit seinen Bürgern vor. Er bezieht sich auf die ...

Weitere Schlagzeilen