Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Belastungen aus Finanzkrise drücken Ergebnis

© dapd

23.02.2012

Allianz Belastungen aus Finanzkrise drücken Ergebnis

Gewinn nahezu halbiert – Hohe Abschreibungen auf griechische Staatsanleihen.

München – Milliardenabschreibungen auf griechische Staatsanleihen haben dem größten europäischen Versicherer Allianz das Jahresergebnis 2011 verdorben. Der Gewinn halbierte sich im Vergleich zu 2010 beinahe – von 5,2 auf 2,8 Milliarden Euro -, wie der Konzern am Donnerstag in München mitteilte. Auch der Umsatz ging zurück, wenn auch mit einem Minus von 2,7 Prozent auf 103,6 Milliarden Euro geringer. „2011 war ein schwieriges Jahr“, sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Diekmann.

Belastet wurde das Geschäft der Allianz 2011 vor allem von hohen Abschreibungen auf griechische Staatsanleihen und auf andere Investitionen im Finanzsektor. Sie schlugen mit 1,9 Milliarden Euro negativ zu Buche. Zudem musste der Konzern 0,5 Milliarden Euro mehr für Naturkatastrophen zahlen als im Vorjahr.

Im laufenden Jahr soll es wieder etwas besser werden. „Wir erwarten 2012 weltweit ein ähnliches wirtschaftliches Umfeld wie 2011, mit einer leichten Besserung im zweiten Halbjahr“, sagte Diekmann. Für das operative Ergebnis erwartete der Vorstandschef einen Wert zwischen 7,7 und 8,7 Milliarden Euro. 2011 war dieser Wert um 4,6 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro gefallen.

Die Dividende für 2011 soll trotz des eingebrochenen Gewinns bei 4,50 Euro je Aktie stabil bleiben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/belastungen-aus-finanzkrise-druecken-ergebnis-41739.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen