Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Beide Feuer bei Bahn Brandstiftung

© dapd

20.02.2012

Polizei Beide Feuer bei Bahn Brandstiftung

An beiden Tatorten Brandbeschleuniger gefunden.

Stuttgart – Nach den Bränden in einem Eisenbahntunnel sowie auf der “Stuttgart 21″-Baustelle geht die Polizei von Brandstiftung aus. An beiden Tatorten sei Brandbeschleuniger gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag auf dapd-Anfrage. Ob es sich möglicherweise um die gleiche Substanz gehandelt habe, sei Gegenstand der Untersuchungen.

Nach Angaben des Sprechers kann ein Bezug zu den Protesten gegen den Neubau des Stuttgarter Hauptbahnhof nicht ausgeschlossen werden. Es werde aber in alle Richtungen ermittelt. Bei der Durchsuchung der Wohnung eines Mannes nach dem Tunnelbrand habe sich der Tatverdacht nicht bestätigt.

Der Brand im Rosensteintunnel hatte am Freitag den Bahnverkehr in Stuttgart schwer beeinträchtigt. Am Sonntagmorgen zündeten unbekannte Täter einen Stapel Wasserrohre an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beide-feuer-bei-bahn-brandstiftung-41106.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen