Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Behörden gehen bislang von elf vermissten Deutschen aus

© dapd

16.01.2012

Unfälle Behörden gehen bislang von elf vermissten Deutschen aus

Auswärtiges Amt rechnet nach Schiffsunglück mit Vermisstenzahl im “niedrigen zweistelligen Bereich”.

Berlin – Mindestens elf Deutsche werden nach dem Schiffsunglück vor der Küste Italiens noch vermisst. Zu den Betroffenen gehören fünf Menschen aus Hessen sowie jeweils zwei Personen aus Baden-Württemberg, Berlin und Nordrhein-Westfalen, wie die Polizeibehörden am Montag mitteilten. Nach Angaben der Reederei Costa Crociere befanden sich insgesamt 566 deutsche Passagiere auf der verunglückten Kreuzfahrtschiff.

Nach Angaben des Auswärtigen Amts werden mindestens zehn Deutsche vermisst. Derzeit sei davon auszugehen, dass die Zahl im “niedrigen zweistelligen Bereich” liege, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Das Kreuzfahrtschiff “Costa Concordia” war mit rund 4.200 Menschen an Bord Freitagnacht im Mittelmeer vor der toskanischen Küste auf Felsen gestoßen und gekentert. Bislang wurden sechs Tote geborgen.

Bei den Vermissten aus Berlin handelt es sich um ein Ehepaar. Beide seien gehbehindert, sagte ein Polizeisprecher am Montag der Nachrichtenagentur dapd. Der 66-jährige Mann und seine 60-jährige Begleiterin seien von der Schwester der Frau am Sonntagnachmittag als vermisst gemeldet worden.

Darüber hinaus wird ein Ehepaar aus dem Münsterland vermisst. Laut Polizei meldete der Sohn die 72 und 68 Jahre alten Senioren aus Ibbenbüren (Kreis Steinfurt) am Samstagabend als vermisst.

In Baden-Württemberg wurden zwei Seniorinnen im Alter von 66 und 71 Jahren als vermisst gemeldet. Die Frauen kommen aus Laupheim und aus dem Raum Nürtingen. Sie waren laut Polizei als Kreuzfahrt-Teilnehmer auf dem Luxusliner mit einer großen Reisegruppe unterwegs. Bisher hätten sie sich aber weder bei Mitgliedern der Gruppe noch bei den Angehörigen gemeldet.

Die Zahl der Vermissten aus Hessen nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffes stieg indes auf fünf an. Neben einem Ehepaar aus Mühlheim würden auch zwei Schwestern aus Offenbach und ein Mann aus Maintal vermisst, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Offenbach. Angehörige hatten das Ehepaar im Alter von 71 und 72 Jahren, die Schwestern im Alter von 70 und 78 Jahren sowie den 74-jährigen Maintaler als vermisst gemeldet. Sie alle waren als Teilnehmer der Kreuzfahrt der “Costa Concordia” registriert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/behorden-gehen-bislang-von-elf-vermissten-deutschen-aus-34393.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen