Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.12.2009

Begehrte Internetadressen: Das waren die zehn teuersten Domainverkäufe 2009

Köln (pressebox) – Die zehn teuersten Domains mit deutscher Landesendung .de erzielten in diesem Jahr einen Verkaufserlös von insgesamt fast 900.000 Euro. Erstmals listet die Top-10-Kategorie auch drei der besonders begehrten Kurz-Domains aus drei oder weniger Buchstaben und Ziffern – diese Domains waren erst im Oktober neu zugelassen worden. Grundlage der Betrachtung sind die Verkaufszahlen der weltgrößten Domainhandelsbörse Sedo.

Die zehn teuersten veröffentlichten .de-Domains in 2009 waren

1. flatrate.de (160.000 Euro)
2. pc.de (158.700 Euro)
3. hardware.de (105.910 Euro)
4. gartenmöbel.de und gartenmoebel.de (100.000 Euro)
5. büromöbel.de (69.000 Euro)
6. 1a.de (63.000 Euro)
7. seereise.de (59.500 Euro)
8. 1.de (56.000 Euro)
9. grafikkarte.de (52.360 Euro)
10. designer.de (50.000 Euro)

„Die Auflistung zeigt: Sechsstellige Verkaufspreise werden in der Top-10-Kategorie allmählich zum Standard“, erläutert Tim Schumacher, Geschäftsführer von Sedo. Zum Vergleich: 2008 hatten nur zwei .de-Domains Preise im sechsstelligen Bereich erzielt – wenn auch mit großem Ausreißer nach oben (kredit.de und arbeitsmarkt.de).

8 Millionen US-Dollar für zehn .com-Domains

Besonders beeindruckend ist der Verkaufserlös der zehn teuersten Internetadressen unabhängig von der jeweiligen Endung. In diese Kategorie haben es in diesem Jahr ausschließlich .com-Domains geschafft. Deren Einzelpreise addieren sich 2009 auf 8 Millionen US-Dollar – so viel, wie nie zuvor (Vorjahreswert: 5,8 Millionen US-Dollar; Jahreswert 2007: 3,2 Millionen US-Dollar). An der Spitze rangiert fly.com mit einem Verkaufserlös von 1,6 Millionen US-Dollar, gefolgt von russia.com (1,5 Millionen US-Dollar), call.com (1,1 Millionen US-Dollar) und server.com (770.000 US-Dollar).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/begehrte-internetadressen-das-waren-die-zehn-teuersten-domainverkaeufe-2009-4984.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen