Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Konzentrationslager Auschwitz

© über dts Nachrichtenagentur

27.01.2015

Befreiung von Auschwitz Bundestag gedenkt Opfer des Holocaust

Synonym für den „historisch beispiellosen industrialisierten Völkermord“.

Berlin – Der Bundestag hat anlässlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 70 Jahren den Opfern des Holocaust gedacht. An der Gedenkstunde nahmen neben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundespräsident Joachim Gauck auch Überlebende teil.

Gauck warnte in einer Rede vor dem Bundestag vor einem Schlussstrich unter den Holocaust: Es gebe keine deutsche Identität ohne Auschwitz, betonte Deutschlands Staatsoberhaupt. „Die Erinnerung an den Holocaust bleibt eine Sache aller Bürger, die in Deutschland leben. Er gehört zur Geschichte dieses Landes.“

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) erklärte, die Erinnerungen an die Verbrechen der Nationalsozialisten wachzuhalten, sei eine bleibende Aufgabe. Auschwitz sei ein Synonym für den „historisch beispiellosen industrialisierten Völkermord“ und dafür, was Menschen Menschen antun könnten, so der Bundestagspräsident weiter.

Das Konzentrationslager Auschwitz war am 27. Januar 1945 von der Roten Armee befreit worden. Etwa 1,1 Millionen Menschen waren während der NS-Zeit in dem KZ ermordet worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/befreiung-von-auschwitz-bundestag-gedenkt-opfer-des-holocaust-77446.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen