Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bedenken gegen UPS-TNT-Fusion

© dapd

19.03.2012

Deutsche Post Bedenken gegen UPS-TNT-Fusion

Gründliche Prüfung durch die Wettbewerbsbehörden verlangt.

Bonn – Die Deutsche Post DHL rechnet mit massiven wettbewerbsrechtlichen Bedenken gegen die geplante Übernahme des niederländischen Konkurrenten TNT Express durch den US-Logistikriesen UPS. Ein Konzernsprecher sagte der Nachrichtenagentur dapd am Montag, das Unternehmen erwarte eine gründliche Prüfung der Fusionspläne durch die Wettbewerbsbehörden. Durch den Zusammenschluss könnten TNT und UPS zum größten Anbieter im europäischen Expressgeschäft werden.

Trotz der Bedenken betrachte die Post die Entwicklung aber gelassen, sagte der Sprecher. Das Unternehmen wisse aus eigener Erfahrung, dass es lange dauern könne, zugekaufte Unternehmen zu integrieren. Die Post selbst plant nach Angaben des Sprechers derzeit keine größeren Zukäufe und setzt stattdessen auf organisches Wachstum.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bedenken-gegen-ups-tnt-fusion-46411.html

Weitere Nachrichten

Audi

© über dts Nachrichtenagentur

Abgasmanipulation Dobrindt stimmte Audi-Veröffentlichung mit VW-Chef ab

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat die Veröffentlichung der unterstellten Abgasmanipulation von rund 24.000 Audi-Dieselfahrzeugen vorher ...

Angebote in einem Geschäft

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit will Sonntagsöffnung erlauben

Die Mehrheit der Deutschen will Geschäften mehr Spielraum für Öffnungen an Sonntagen geben: 61 Prozent finden, dass Händler selbst darüber entscheiden ...

Flüchtling

© über dts Nachrichtenagentur

Arbeitgeber Flüchtlinge in der Ausbildung müssen bleiben dürfen

Der Geschäftsführer der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA), Peter Clever, hat dafür plädiert, dass Flüchtlinge in der Ausbildung in ...

Weitere Schlagzeilen