Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Franz Beckenbauer

© dts Nachrichtenagentur

10.09.2012

Fußball Beckenbauer will Titel für Deutschland und den FCB

„Ein Titel ist fällig, nachdem der letzte der EM-Sieg 1996 war.“

München – Franz Beckenbauer will von Bayern München und der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bald wieder Titelgewinne sehen. Im Gespräch mit der „Bild-Zeitung“ (Dienstagausgabe) stellte sich Beckenbauer hinter den deutschen Kapitän Philipp Lahm, der jetzt schon den WM-Sieg 2014 als Ziel ausgegeben hat. „Ein Titel ist fällig, nachdem der letzte der EM-Sieg 1996 war“, unterstützte der „Kaiser“ diese Zielsetzung.

Das zweite Qualifikationsspiel der deutschen Elf werde er, der am Dienstag seinen 67. Geburtstag feiert, gemeinsam mit Familie und Freunden schauen.

Hinsichtlich der deutschen Meisterschaft sei laut Beckenbauer der FC Bayern wieder an der Reihe. Der Transfer des spanischen Mittelfeldspielers Javi Martinez und die Verpflichtung von Matthias Sammer als neuem Sportdirektor seien wichtige Schritte in diese Richtung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beckenbauer-will-titel-fuer-deutschland-und-den-fcb-56592.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen