Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.05.2010

“Beatles” sollen als Untote in Horrorfilm erscheinen

Liverpool – Die Mitglieder der britischen Pop-Band „Beatles“ werden wohl demnächst in einem Horrorfilm als Zeichentrick-Zombies ihr Unwesen treiben. US-Medienberichten zufolge haben sich die „Pulp Fiction“-Produzenten Michael Shamberg und Stacey Sher die Rechte an dem Horror-Comic „Paul is Dead: The British Zombie Invasion“ vom Autor Alan Goldsher gesichert und planen offenbar eine Verfilmung. In dem Comic begeben sich die die „Fab Four“ als Untote auf Tour und sorgen weltweit für Chaos, indem sie sich unter anderem von den Gehirnen ihrer Fans ernähren. Außerdem erscheinen in der Geschichte noch der „Rolling Stones“-Frontmann Mick Jagger als Zombiejäger sowie John Lennons Frau Yoko Ono als Ninja. Der Produktionsbeginn für den Film ist noch nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beatles-sollen-als-untote-in-horrorfilm-erscheinen-10427.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen