Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Beamter stahl auch Bücher aus dem Ausland

© dapd

24.02.2012

Darmstadt Beamter stahl auch Bücher aus dem Ausland

Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen im Millionenbereich.

Bad Arolsen – Der Fund von mehreren Tausend gestohlenen Wissenschaftsbüchern im Haus eines hessischen Beamten nimmt neue Dimensionen an. Unter den mehr als 13.000 Büchern, die der Mann entwendet haben soll, sind auch einige Bücher aus Bibliotheken in der Schweiz, den Niederlanden, Polen und Tschechien, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Das älteste am Freitag zugeordnete Buch sei ein in Schweinsleder gebundener Gesundheitsratgeber aus dem Jahr 1565. Wie es weiter hieß, melden sich derzeit immer mehr Institute aus ganz Deutschland, weil sie möglicherweise von dem Mitarbeiter des hessischen Kunstministeriums bestohlen wurden. Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen im Millionenbereich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beamter-stahl-auch-buecher-aus-dem-ausland-42137.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen