Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.06.2010

“Beach Boys” planen Wiedervereinigung

Los Angeles – Die US-Popband „The Beach Boys“ plant knapp 50 Jahre nach ihrer Gründung eine Wiedervereinigung. Das bestätigte der Sänger der Band, Mike Love, gegenüber der Tageszeitung „Las Vegas Sun“. Neben Love werden demnach auch der Gitarrist Al Jardine und der Keyboarder, Bassist und Songschreiber Brian Wilson wieder auf der Bühne stehen. Die zwei weiteren ursprünglichen Bandmitglieder Dennis und Carl Wilson waren bereits im Jahr 1983 beziehungsweise 1998 gestorben. In den 1960er und 1970er Jahren waren die „Beach Boys“ eine der weltweit erfolgreichsten Bands. Zu ihren berühmtesten Songs zählen „Surfin` USA“ und „Sloop John“. Die drei letzten „Beach Boys“ sind mittlerweile 67, 68 und 69 Jahre alt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beach-boys-planen-wiedervereinigung-10996.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Weitere Schlagzeilen