Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ulrich Grillo

© über dts Nachrichtenagentur

30.11.2015

BDI-Präsident UN-Klimagipfel entscheidet über Konkurrenzfähigkeit

Ehrgeizige Klimapolitik dürfe für Unternehmen kein Wettbewerbsnachteil sein.

Berlin – Die Weltklimakonferenz in Paris entscheidet nach Ansicht des Präsidenten des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, „darüber, ob unsere Industrie konkurrenzfähig bleibt“. Ehrgeizige Klimapolitik dürfe für Unternehmen kein Wettbewerbsnachteil sein, so Grillo am Montag in Berlin anlässlich des Auftakts der Konferenz in der französischen Hauptstadt.

Der BDI-Präsident forderte ein „klares Bekenntnis“ für ein weltweites Preissignal von CO2-Emissionen: „Nur mit marktwirtschaftlichen Instrumenten können wir Menschen die Klimaziele kosteneffizient erfüllen.“ Allein dann ließen sich Emissionen dort mindern, wo es am kostengünstigsten sei.

„Alle Staaten müssen sich entsprechend ihrer Möglichkeiten für den Klimaschutz stark machen“, verlangte Grillo. Die Verhandlungspartner müssten erreichen, die künftigen Anstrengungen endlich fair zu verteilen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bdi-praesident-un-klimagipfel-entscheidet-ueber-konkurrenzfaehigkeit-91744.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Banken-Hochhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Viele Unschuldige auf „schwarzer Liste“ der Finanzindustrie

In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Weitere Schlagzeilen