Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

12.09.2016

BDI-Präsident Grillo China ist langfristiger Partner

Verband treibt seine Internationalisierung voran.

Berlin – Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) treibt seine Internationalisierung weiter voran und hat eine Repräsentanz in Peking eröffnet. „Die deutsche Industrie sieht China als langfristigen Partner bei Forschung und Entwicklung, der Digitalisierung sowie in der internationalen Handelspolitik“, sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo am Montag anlässlich der Einweihung in Peking. „Durch die Repräsentanz in China wollen wir die institutionelle Zusammenarbeit mit der chinesischen Politik und Wirtschaft sowie das Netzwerk zu Entscheidern vor Ort vertiefen.“

Chinas Wirtschaft stecke momentan in einer wichtigen Transformationsphase, erklärte Grillo. Die chinesische Regierung habe einen umfassenden Reformprozess eingeleitet. Für die deutsche Industrie, die mit ihren Schlüsselbranchen und Unternehmen seit Jahrzehnten in China direkt investiert ist, sind dem BDI-Präsidenten zufolge Vor-Ort-Analysen zur Entwicklung des Landes überaus bedeutsam. So ließen sich Potenziale, aber auch Risiken frühzeitig erkennen, und Unternehmen könnten rasch reagieren.

„Die steigenden chinesischen Direktinvestitionen in Deutschland machen den BDI zu einem gesuchten Ansprechpartner für chinesische Unternehmer“, unterstrich Grillo.

Die Eröffnung unmittelbar nach dem G20-Gipfel im chinesischen Hangzhou sei als Zeichen von strategischer Bedeutung zu verstehen, erläuterte Grillo im Beisein von Bundespräsident a.D. Christian Wulff. Mit den internationalen Standorten in Brüssel, London, Washington D.C. und Tokio engagiere sich der Verband damit für seine Mitglieder in einem weiteren global wichtigen Wirtschaftsraum.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bdi-praesident-grillo-china-ist-langfristiger-partner-95129.html

Weitere Nachrichten

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Wachstum RWE prüft Übernahmen

RWE will durch Zukäufe und eine Reform des Strommarktes wachsen. "Wir schauen uns an, wo wir vielleicht punktuell Zukäufe tätigen können. Dabei ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

RWE Energiekonzern kann für 2017 Dividende zahlen

Der Energiekonzern RWE kann für 2017 sein Dividenden-Versprechen halten, ohne Reserven anzugreifen. "Wir sind gut ins neue Jahr gestartet. Wir wollen für ...

Hans Peter Wollseifer

© Mozamaniac / CC BY-SA 3.0

Handwerkspräsident Wollseifer Fachkräftemangel wird zur Wachstumsbremse

Der Mangel an Fachkräften wird zur Wachstumsbremse im deutschen Handwerk. "Rund die Hälfte unserer Betriebe beklagt, dass die Besetzung offener Stellen ...

Weitere Schlagzeilen