Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fahne von Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

28.08.2017

BDI-Präsident Briten fehlt weiter „klarer Kurs“ beim Brexit

Das seien schlechte Voraussetzungen für die dritte Verhandlungsrunde.

Berlin – Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, hat der britischen Regierung vorgeworfen, weiterhin keinen „klaren Kurs“ bei den Brexit-Verhandlungen zu verfolgen.

„Trotz Einheitsbekundungen britischer Kabinettsmitglieder ist eine abgestimmte Linie der Regierung nicht zu erkennen“, sagte Kempf am Montag. Das seien schlechte Voraussetzungen für die dritte Verhandlungsrunde, die am Montagnachmittag beginnt.

Nennenswerte Fortschritte seien kaum zu erwarten, so Kempf. „Das Vereinigte Königreich muss endlich klare Aussagen zu den Austrittsmodalitäten treffen.“

In der dritten Brexit-Verhandlungsrunde soll es weiterhin um die Modalitäten des EU-Austritts Großbritanniens gehen. Erst wenn die Bedingungen für den EU-Austritt der Briten ausgehandelt wurden, will die EU die künftigen Beziehungen mit dem Vereinigten Königreich klären.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bdi-praesident-briten-fehlt-weiter-klarer-kurs-beim-brexit-100985.html

Weitere Nachrichten

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Seehofer will härtere Gangart gegenüber türkischer Regierung

CSU-Chef Horst Seehofer hat eine härtere Gangart gegenüber der türkischen Regierung gefordert. "Es vergeht kaum eine Woche ohne neue Provokationen aus ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsch-Türkische Gesellschaft EU-Beitrittshilfen für Türkei beenden

Die Deutsch-Türkische Gesellschaft hat die EU aufgefordert, ihre millionenschweren Beitrittshilfen für Ankara einzustellen und auf einen Ausbau der ...

Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel am 04.02.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Fall Akhanli Schriftsteller kritisiert bisherige Türkei-Politik Deutschlands

Der aus der Türkei stammende deutsche Schriftsteller Dogan Akhanli, gegen den ein Auslieferungsverfahren in Spanien läuft, hat die bisherige Türkei-Politik ...

Weitere Schlagzeilen