Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Keitel rechnet mit weiterem Rückgang der Arbeitslosenzahlen

© dapd

19.01.2012

Keitel Keitel rechnet mit weiterem Rückgang der Arbeitslosenzahlen

Für mehr Zuwanderung qualifizierter Arbeitskräfte plädiert.

Köln – Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) sagt eine Fortsetzung der positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt voraus. “Wir rechnen damit, dass es einen weiteren Zuwachs an Arbeitsplätzen in Deutschland geben wird, das heißt einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit”, sagte BDI-Präsident Hans-Peter Keitel am Donnerstag im ARD-”Morgenmagazin”.

Beim Thema Facharbeitermangel plädierte Keitel erneut für mehr Zuwanderung qualifizierter Arbeitskräfte aus dem Ausland. Allein durch die hier ausgebildeten Fachkräfte könne der Bedarf nicht gedeckt werden. Deswegen müsse daran gearbeitet werden, dass Deutschland als ein Land wahrgenommen werde, in dem Menschen aus anderen Teilen der Welt willkommen seien, sagte Keitel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bdi-chef-keitel-rechnet-mit-weiterem-ruckgang-der-arbeitslosenzahlen-34965.html

Weitere Nachrichten

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen