Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

BBC-Hauptgebäude

© Redvers, Lizenz: dts-news.de/cc-by

11.11.2012

Falschbericht über Missbrauchsskandal BBC-Chef tritt zurück

„Rücktritt die angemessene Reaktion.“

London – Der Generaldirektor der BBC, George Entwistle, ist von seinem Posten zurückgetreten und hat damit die Verantwortung für einen TV-Bericht übernommen, in dem Kindesmissbrauchsvorwürfe gegen einen britischen Politiker erhoben wurden, die sich im Nachgang als falsch erwiesen hatten. „Ich habe mich dazu entschieden, dass ein Rücktritt die angemessene Reaktion ist“, erklärte Entwistle am Samstagabend in London.

Zuvor war ein BBC-Bericht in der Fernsehsendung „Newsnight“ ausgestrahlt worden, in dem Kindesmissbrauchsvorwürfe gegenüber dem früheren Politiker Alistair McAlpine erhoben wurden, die sich im Nachhinein als falsch erwiesen. Der Bericht hätte niemals gezeigt werden dürfen, sagte Entwistle, der den Posten des BBC-Generaldirektors erst vor zwei Monaten übernommen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bbc-chef-tritt-zurueck-57124.html

Weitere Nachrichten

Udo Lindenberg

© Siebbi / CC BY 3.0

Kein Leben außerhalb des Hotels Lindenberg will eigenen Müll nicht heruntertragen

Udo Lindenberg (70) sehnt sich noch immer nicht nach einem Leben außerhalb des Hotels - das sei genau das richtige für ihn. "Ich habe meine Ruhe, wenn ich ...

Polizei Streifenwagen

© Matti Blume / CC BY-SA 3.0

Niedrige Aufklärungsquote bei Einbrüchen GdP fordert Gesetzesänderung und mehr Personal

Für eine bessere Aufklärungsquote von Einbrüchen fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine Änderung des Strafgesetzbuches und mehr Personal. In einem ...

Syrien

© obs / SOS-Kinderdörfer weltweit

Bericht Neun von zehn eingekesselten Syrern ohne Hilfe

Nicht einmal jeder zehnte Syrer in belagerten Regionen konnte in diesem Monat mit Lebensmitteln versorgt werden. Das berichtet die in Düsseldorf ...

Weitere Schlagzeilen