Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.11.2009

Bayreuther Verwaltungsgericht untersagt NPD-Aufmarsch

Berlin/Bayreuth – Das Verwaltungsgericht Bayreuth hat das Verbot der für Samstag geplanten Demonstration der rechtsextremen NPD im fränkischen Wunsiedel bestätigt. Das berichtet die Zeitung „Tagesspiegel“. Nach Informationen des Blattes hatte zuvor bereits das Landratsamt den so genannten „Gedenkmarsch“ für den Ende Oktober verstorbenen NPD-Vizechef Jürgen Rieger untersagt. Zur Begründung hieß es, dass eine Ersatzveranstaltung für den seit 2005 verbotenen Marsch zur Erinnerung an den ehemaligen Hitler-Stellvertreter, Rudolf Heß, zu erwarten sei. Heß liegt in Wunsiedel begraben. Das Verwaltungsgericht Bayreuth argumentierte nun ähnlich wie das Landratsamt. Nach Ansicht der Richter ist eine „Ersatz- oder Tarnveranstaltung“ für die verbotenen Heß-Märsche zu erwarten, auch wenn die NPD ein anderes Motto gewählt habe. Die rechtsextreme Partei hatte die Demonstration unter dem Motto „Gedenkmarsch für Jürgen Rieger – ewig lebt der Toten Tatenruhm“ angemeldet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayreuther-verwaltungsgericht-untersagt-npd-aufmarsch-3545.html

Weitere Nachrichten

Linienrichter beim Fußball mit Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Champions-League Real Madrid gewinnt Finale gegen Juventus Turin

Real Madrid hat die Champions League der Saison 2016/17 gewonnen. Die Spanier setzten sich am Samstagabend in Cardiff im Finale gegen Juventus Turin mit ...

Gene Simmons 2012

© Toglenn / CC BY-SA 3.0

KISS Frontmann Gene Simmons spricht erstmals vom Ende

Gene Simmons, Gründungsmitglied, Frontmann und Boss von KISS, spricht erstmals offen über ein mögliches Ende der legendären US-Rockband. Im Interview mit ...

Cro Rock am Ring 2013

© Achim Raschka / CC BY-SA 3.0

Rock am Ring Veranstalter Lieberberg verteidigt Wutrede

"Rock am Ring"-Veranstalter Marek Lieberberg hat seine Wutrede vom Freitagabend verteidigt. "Keiner ist davor gefeit, von der falschen Seite vereinnahmt zu ...

Weitere Schlagzeilen