Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

03.08.2010

Bayerns WM-Spieler kehren ins Training zurück

München – Der FC Bayern München ist seit Montag erstmals in seiner Saisonvorbereitung wieder vollzählig. Neben den holländischen WM-Fahrern Mark van Bommel, Arjen Robben und Edson Braafheid und Frankreich-Star Franck Ribéry kehrten auch die DFB-Spieler Miroslav Klose, Philipp Lahm, Hans-Jörg Butt, Mario Gomez, Holger Badstuber, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller und Toni Kroos ins Training zurück. Robben absolvierte jedoch nur ein individuelles Kraftraumtraining.

Unterdessen fällt Verteidiger Daniel van Buyten aufgrund einer Bänderzerrung im Sprunggelenk, die er sich im Drittligaspiel gegen Wacker Burghausen (1:1) zuzog, zehn bis 14 Tage aus. „Zum Glück ist es kein Riss, wir hoffen, dass er schnell wieder zurückkehren kann“, erklärte Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger. Der FC Bayern startet am 20. August gegen den VfL Wolfsburg in die neue Bundesligasaison. Bereits vier Tage zuvor geht es in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Germania Windeck.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayerns-wm-spieler-kehren-ins-training-zurueck-12575.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen