Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

11.06.2015

Bayerns Innenminister Homoehe wird es mit der CSU nicht geben

Mehr Rechte – mehr nicht.

Berlin – Vor der Beratung im Bundesrat über eine Ehe für alle am Freitag erhöht die CSU den Druck und lehnt einen solchen Vorstoß komplett ab. Im Gespräch mit der „Bild“ (Freitag) erteilte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) dem Vorstoß zur Gleichstellung der Homoehe eine Absage.

„Die Koalition in Berlin hat einen Gesetzentwurf beschlossen, der Homosexuellen mehr Rechte einräumt – mehr nicht“, sagte Herrmann der Zeitung. „Eine komplette Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnerschaften mit der Ehe ist kein Thema. Und ich kann nur feststellen: Diese Gleichstellung wird es mit uns nicht geben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayerns-innenminister-homoehe-wird-es-mit-der-csu-nicht-geben-84748.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf ...

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Oppermann sieht SPD bestens aufgestellt für den Wahlkampf

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sieht die SPD für den kommenden Wahlkampf bestens aufgestellt. "Wir haben einen hervorragenden Kandidaten. ...

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Weitere Schlagzeilen