Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Millionen-Schadensersatz von Ex-Minister

© dapd

08.02.2012

BayernLB Millionen-Schadensersatz von Ex-Minister

Landesbank hat bei der Hypo Alpe Adria 3,7 Milliarden Euro verloren.

München – Bayerns Landesbank fordert vom früheren Finanzminister und CSU-Politiker Kurt Faltlhauser und weiteren ehemaligen Verantwortlichen insgesamt 200 Millionen Euro Schadensersatz für das Desaster bei der österreichischen Hypo Alpe Adria. Die BayernLB habe deshalb beim Verwaltungsgericht München Klage gegen Faltlhauser eingereicht, berichtet die “Süddeutsche Zeitung” (Mittwochausgabe). Er war zum Zeitpunkt des Erwerbs der Hypo Alpe Adria Vizechef des Aufsichtsgremiums der Staatsbank, des Verwaltungsrats. Faltlhauser soll die 200 Millionen Euro gemeinsam mit dem damaligen Verwaltungsratschef und Sparkassenpräsidenten Siegfried Naser sowie acht Ex-Vorständen der BayernLB aufbringen.

Die Landesbank hat bei der Hypo Alpe Adria 3,7 Milliarden Euro verloren. Faltlhauser war fast zehn Jahre Finanzminister im Freistaat. In diesen Zeitraum fiel der Kauf der Hypo Alpe Adria, mit der der damalige Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) und Faltlhauser die BayernLB zu einer internationalen Großbank ausbauen wollten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayernlb-millionen-schadensersatz-von-ex-minister-38712.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen