Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

„Bayern wird Meister – ohne Wenn und Aber

© dapd

17.01.2012

WDH „Bayern wird Meister – ohne Wenn und Aber“

Effenberg glaubt nicht an eine Gladbacher Chance.

München – Trotz lediglich vier Punkten Vorsprung auf Borussia Mönchengladbach sieht der ehemalige Nationalspieler Stefan Effenberg Tabellenführer Bayern München beim Rückrunden-Auftakt in Gladbach am Freitag (20.30 Uhr) klar in der Favoritenrolle. “Gladbach ist kein Bayern-Jäger, das wissen sie selbst. Bayern wird Meister, ohne Wenn und Aber”, sagte der 43-Jährige am Dienstag dem Sender Sky in München.

Für Gladbach sei das internationale Geschäft ein realistisches Ziel, die Bayern können gar die Champions League gewinnen. “Der Abstand zu den spanischen Teams ist nicht mehr groß. Bayern kann an einem guten Tag jeden schlagen”, sagte Effenberg. Der Ansporn für Jupp Heynckes’ Team sollte daher schon jetzt das Heim-Finale am 19. Mai sein. “Sie sind in der Lage den Titel zu holen.” Vor allem Kapitän Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger seien “sich bewusst, was für eine Chance sie haben.” Es liege jetzt an ihnen, die Mannschaft zu führen.

Unterdessen warnte Effenberg davor, den 2013 auslaufenden Vertrag mit Superstar Arjen Robben vorzeitig zu verlängern. “Bei ihm wird es interessant zu sehen, ob er bereit ist, zu arbeiten für den Erfolg”, sagte Effenberg.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-wird-meister-ohne-wenn-und-aber-34609.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Weitere Schlagzeilen