Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

06.12.2010

Bayern “Wahrsagerin” erschleicht sich über 100.000 Euro

Passau – In Bayern wurde am Sonntag eine Frau festgenommen, die sich als sogenannte „Hellseherin“ mehr als 100.000 Euro erschlichen haben soll. Die 56-Jährige wurde von Beamten auf der Autobahn kontrolliert, wobei die Fahnder feststellten, dass die Frau vom Amtsgericht Recklinghausen per Haftbefehl gesucht wird.

Über vier Jahre soll sich die Frau durch Prophezeiungen und esoterische Lebenshilfe über 106.000 Euro erschlichen haben. Zwei Geschädigte seien im Laufe der Jahre in ein Abhängigkeitsverhältnis geraten und hatten, nachdem sie über 100.000 Euro an die „Wahrsagerin“ gezahlt hatten, schließlich Anzeige erstattet. Die des Betruges Verdächtige wird nun dem Haftrichter vorgeführt, teilte die Polizei mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-wahrsagerin-erschleicht-sich-ueber-100-000-euro-17731.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen