Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.06.2010

Bayern Tourbus von Pink auf Autobahn in Brand geraten

Nürnberg – In der Nähe von Nürnberg ist heute Morgen der Tourbus der US-Sängerin Pink auf einer Autobahn in Brand geraten. Der Bus sei von München nach Berlin unterwegs gewesen, als er auf der A9 in Höhe Feucht in Brand geraten war, teilte die Polizei mit. Die Sängerin selbst hatte sich nicht an Bord des Reisebusses befunden.

Keiner der acht Fahrgäste, die sich in den Schlafkabinen befunden hatten, sei dabei verletzt worden. Nach Angaben der Polizei habe der Rußpartikelfilter aufgrund zu großer Hitzeentwicklung Feuer gefangen. Der Busfahrers reagierte schnell, sorgte dafür, dass seine Fahrgäste das Fahrzeug umgehend verlassen und verhinderte mit einem Feuerlöscher das Ausbrechen eines Vollbrandes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-tourbus-von-pink-auf-autobahn-in-brand-geraten-10725.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen