Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

14.09.2010

Bayern Toter lag monatelang in Wohnung

Forchheim – In der bayerischen Kreisstadt Forchheim ist am Montag ein Mann tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Nach Angaben der Polizei alarmierte die Vermieterin die Beamten, nachdem der 47-Jährige monatelang nicht mehr gesehen wurde und der Briefkasten überquoll. Nach dem Öffnen der Wohnungstür durch die Feuerwehr schlug den Polizisten starker Verwesungsgeruch entgegen. In einem Zimmer fanden die Einsatzkräfte dann die nahezu mumifizierte Leiche des Mieters.

Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei kann davon ausgegangen werden, dass der kranke und zurückgezogen lebende Mann bereits im September 2009 verstarb. Es gab keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden. Scheinbar hatte bis zum Zeitpunkt des Fundes niemand den Forchheimer vermisst.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-toter-lag-monatelang-in-wohnung-15000.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen