Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

26.09.2011

Bayern-SPD warnt vor innerparteilichen Grabenkämpfen um Kanzlerkandidaten

Berlin – Der Vorsitzende der bayrischen SPD, Florian Pronold, hat in der parteiinternen Debatte über den Kanzlerkandidaten bei der kommenden Bundestagswahl vor neuen Flügelkämpfen gewarnt.

Die Debatte über einen geeigneten Kandidaten komme zu früh. „Es nutzt niemandem, jetzt schon auf eine Entscheidung zu dringen. Innerparteiliche Grabenkriege sind schlecht“, sagte Pronold „Handelsblatt Online“ mit Blick auf Peer Steinbrück, gegen den sich vor allem aus der Parteilinken Widerstand regt. „Wir sollten uns auf die Auseinandersetzung mit Schwarz-Gelb konzentrieren, statt Binnengefechte zu führen“, mahnte Pronold.

Die SPD werde sich in einem Jahr mit der K-Frage beschäftigen. „Es ist nicht ausgeschlossen, dass dann zwei, drei neue ebenso gute Kandidaten hinzukommen können.“ Allerdings zeigte Pronold Sympathie für Steinbrück. „Ich freue mich, dass wir mit Peer Steinbrück und Frank-Walter Steinmeier zwei Kandidaten haben, die in der Partei und der Bevölkerung ein sehr großes Renommee genießen und großen Rückhalt haben“, sagte der Vize-Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion.

„Zwei Jahre Chaos-Regierung haben deutlich gemacht, was wir an Steinbrück und Steinmeier haben: Beide haben vor Schwarz-Gelb Deutschland professionell durch die Krise geführt, beide stehen für sehr gutes handwerkliches Regierungshandeln“, sagte Pronold.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-spd-warnt-vor-innerparteilichen-grabenkaempfen-um-kanzlerkandidaten-28676.html

Weitere Nachrichten

Flugpassagiere vor der Passkontrolle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Geringere Chancen auf Besuchsvisum aus ärmeren Ländern

Menschen aus Ländern mit geringem Pro-Kopf-Einkommen erhalten viel seltener ein Einreisevisum nach Deutschland als Menschen aus reichen Ländern: Zu diesem ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Außenpolitiker Röttgen kritisiert Trump

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen übt scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump und ruft die Europäer zu mehr Eigenständigkeit auf. "Donald Trump ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Parlament Pitella unterstützt Merkel gegen Trump

Nach ihrer Distanzierung von US-Präsident Donald Trump erhält Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Unterstützung von Sozialdemokraten und Liberalen im ...

Weitere Schlagzeilen