Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

26.08.2017

Bayern Musikwunsch nicht erfüllt – Diskoinhaber verprügelt

Um welchen nicht gespielten Musiktitel es ging, wurde nicht bekannt.

Coburg – In einer Diskothek in Coburg ist am Samstagmorgen ein Diskothekenbetreiber von zwei Gästen verprügelt worden, nachdem der DJ zuvor einen Liedwunsch nicht erfüllt hatte. Die beiden jungen Männer im Alter von 17 und 19 Jahren hatten auch dem DJ selbst deswegen Schläge angedroht.

Daraufhin warf der Besitzer des Tanzlokals die beiden Gäste heraus und wurde dann vor der Tür von ihnen verprügelt. Ein unbeteiligter Zeuge wollte dem 31-jährigen Betreiber helfen und bekam ebenfalls Schläge ab, so die Polizei.

Die Beamten konnten die beiden Männer später fassen, die sich selbst bei der Festnahme über den nicht erfüllten Liederwunsch immer noch erbost zeigten. Gegen beide Schläger leitete die Polizei Coburg ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Um welchen nicht gespielten Musiktitel es ging, wurde nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-musikwunsch-nicht-erfuellt-diskoinhaber-verpruegelt-100905.html

Weitere Nachrichten

Polizei mit linken Gegendemonstranten

© über dts Nachrichtenagentur

"linksunten.indymedia" Polizeigewerkschafter kritisiert Verbot von linksextremer Plattform

Der Hamburger Landesvorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), Jan Reinecke, hat das Verbot der einflussreichen linksextremen ...

Polizeiabsperrung  beim G20-Gipfel in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Video zeigt Steinwürfe auf Polizisten bei umstrittenem G20-Einsatz

Bei einem der umstrittensten Polizeieinsätze während des G20-Gipfels in Hamburg sind offenbar entgegen der Darstellung von Medien und Demonstranten doch ...

Bundesverwaltungsgericht

© über dts Nachrichtenagentur

Klagen abgewiesen Bundesverwaltungsgericht bestätigt Abschiebungsanordnungen

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat die Klagen von zwei salafistischen Gefährdern gegen Abschiebungsanordnungen des Niedersächsischen ...

Weitere Schlagzeilen