Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Bayern-Jäger mit Sorgen in die Rückrunde

© dapd

20.01.2012

Vorschau Bayern-Jäger mit Sorgen in die Rückrunde

BVB ohne Götze und Fans – Schalker Personalprobleme – Debüt von Skibbe und Streich.

Düsseldorf – Kampfansagen sind tabu, stattdessen starten die Bayern-Jäger Borussia Dortmund und Schalke 04 mit Sorgen in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Wenn Meister Dortmund nach dem Super-Jahr 2011 am Sonntag beim Hamburger SV den Titelkampf wieder aufnimmt, muss Trainer Jürgen Klopp auf eine Vielzahl seiner Fans, den vorletzten Jungstar Mario Götze und womöglich auch auf Torhüter Roman Weidenfeller verzichten. Diese Probleme zum Auftakt sind aber nicht der Grund dafür, dass der BVB-Coach von der Titelverteidigung – zumindest offiziell – nichts wissen will.

“Wenn wir uns wieder für die Champions League qualifizieren könnten, wäre das herausragend. Wir wollen die beste Rückserie spielen, zu der wir in der Lage sind”, sagte Klopp. Dabei sind die Bayern durchaus in Reichweite, der Rückstand beträgt ganze drei Punkte. Doch in der Rolle des Außenseiters fühlt sich der BVB sichtlich wohl.

In Hamburg wird die Unterstützung durch die eigenen Fans allerdings verhaltener ausfallen. Aus Protest wegen der hohen Ticketpreise beim HSV wollen rund 1.000 BVB-Anhänger die Partie vor dem Stadion am Radio verfolgen. Nationalspieler Götze hätten sie ohnehin nicht zu sehen bekommen. Wegen Leisten- und Adduktorenproblemen muss der Mittelfeldstar pausieren. Unterdessen klagt Weidenfeller über Rückenschmerzen. Und da auch Stellvertreter Mitch Langerak (Bauchmuskelzerung) fehlt, hat der BVB ein Torwart-Problem. “In Hamburg wird jemand in unserem Tor stehen, der hauptberuflich Handschuhe trägt”, sagte Klopp.

Sorgen hat auch sein Kollege Huub Stevens beim Revierrivalen Schalke, der punktgleich mit dem BVB Dritter ist. Der gesperrte Jermaine Jones sowie die verletzten Jefferson Farfan und Lewis Holtby fehlen beim Auftakt gegen den VfB Stuttgart am Samstag. Drei Punkte sollen es gegen die Schwaben aber trotzdem sein, um die gute Ausgangsposition im Rennen um die Champions-League-Plätze nicht zu verspielen. “Hinter Bayern München ist vieles möglich”, sagt Stevens, der mit der Vorbereitung aber zufrieden ist: “Konditionell ist die Mannschaft in einer sehr guten Verfassung. Wo wir spielerisch stehen, werden erst die nächsten Wochen zeigen.”

Eine Standortbestimmung dürfte auch das Auftaktspiel von Hertha BSC Berlin beim 1. FC Nürnberg für den neuen Trainer Michael Skibbe sein. Der frühere DFB-Coach hatte im Winter die Nachfolge von Markus Babbel angetreten. “Wir wollen die nächsten 20 Punkte holen, um den Klassenerhalt zu sichern und nächstes Jahr wieder in der Bundesliga spielen zu können”, sagte Skibbe, der mit einem Vertrag bis 2014 ausgestattet wurde. Ein besonderes Spiel ist es aber auch für den Club, die Franken bestreiten ihr 1000. Bundesliga-Spiel. Das erste fand übrigens auch gegen Hertha statt, am 24. August 1963 gab es ein 1:1 gegen Berlin.

Das zweite neue Trainergesicht in der Rückrunde gibt es auf der Bank von Schlusslicht SC Freiburg zu sehen. Christian Streich startet mit dem Kellerduell beim FC Augsburg in seine “Mission impossible”. Nicht nur, dass er mit der Hypothek von nur 13 Punkten starten muss. In dieser Woche verabschiedete sich auch noch Papiss Demba Cisse für rund zwölf Millionen Euro in Richtung Newcastle United.

Neue Gesichter können auch zuhauf beim VfL Wolfsburg auflaufen. Acht neue Spieler für rund 30 Millionen Euro hat Großeinkäufer Felix Magath in der Winterpause verpflichtet. Kein Wunder, dass der “neue VfL” auch für den Gegner 1. FC Köln erst einmal ein großes Rätsel sein wird. Der FC hat aber auch quasi einen hochkarätigen Neuzugang in den eigenen Reihen, denn Torjäger Milivoje Novakovic steht nach ewig langer Verletzungspause wieder zur Verfügung und soll an der Seite von Nationalspieler Lukas Podolski auf Torejagd gehen.

In den Blickpunkt rücken zum Auftakt auch die beiden Spitzenteams Bayer Leverkusen und Werder Bremen. Für Vizemeister Bayer ist gegen Mainz 05 ein Fehlstart verboten, sonst könnte es für Trainer Robin Dutt ungemütlich werden. Ungemütlich war es auch unter der Woche in Bremen. Nach dem 0:3 im letzten Test gegen den Zweitligisten Hansa Rostock platzte Sportdirektor Klaus Allofs der Kragen. “Das wird für die nächsten Tage Konsequenzen nach sich ziehen. Einige Spieler werden dann klarer sehen, wo sie stehen”, sagte der frühere Bundesliga-Torjäger vor dem Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern. Außerdem stehen sich zum Rückrundenstart noch 1899 Hoffenheim und Hannover 96 gegenüber.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-jager-mit-sorgen-in-die-ruckrunde-35169.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen