Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

21.09.2010

Bayern Erster Todesfall auf diesjährigem Oktoberfest

München – Auf dem Münchener Oktoberfest ist es zu einem alkoholbedingten Todesfall gekommen. Wie Polizeisprecher Wolfgang Wenger gegenüber der dts Nachrichtenagentur bestätigte, ist der Mann der erste Tote auf der diesjährigen Wiesn. Der 72-jähriger Volksfestbesucher aus Niedersachsen war am Montagabend stark alkoholisiert zu Boden gestürzt und habe sich eine stark blutende Platzwunde zugezogen. Nach seiner Erstversorgung wehrte der Mann sich zwar gegen die Einlieferung in ein Krankenhaus, konnte jedoch durch eine Polizeistreife dazu überredet werden.

In der Klinik erlitt der 72-Jährige kurze Zeit später einen Herzstillstand und konnte nicht mehr reanimiert werden. Als Todesursache käme laut Polizeiangaben Erbrochenes in der Lunge in Folge der Alkoholisierung in Frage.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-erster-todesfall-auf-diesjaehrigem-oktoberfest-15436.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen