Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

28.05.2011

Bayern: 59-Jähriger von Metallbauteil erschlagen

Vilshofen – Im bayerischen Vilshofen im Landkreis Passau ist ein 59-jähriger Arbeiter von einem 150 Kilogramm schweren Metallbauteil erschlagen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann an dem Bauteil, welches auf einem Drehgestell befestigt war, Lackierarbeiten durchgeführt. Ein Kollege des Arbeiters habe dann plötzlich ein dumpfes Geräusch vernommen und sei zum Arbeitsplatz des Lackierers gelaufen. Er fand ihn am Boden liegend mit einer blutenden Kopfverletzung vor.

Den Ermittlungen zufolge sei der 59-Jährige kurz zuvor von dem sich noch in Pendelbewegung befindlichen Bauteil erfasst und zu Boden geschleudert worden. Dabei sei er noch unglücklich gegen eine Kante gestürzt. Der Mann erlag seinen schweren Kopfverletzungen anschließend im Krankenhaus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-59-jaehriger-von-metallbauteil-erschlagen-20950.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen