Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

23-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

© dts Nachrichtenagentur

29.12.2011

Parsberg 23-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Noch an der Unfallstelle verstorben.

Parsberg – Im Bayerischen Parsberg im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz ist am Donnerstag ein 23-Jähriger bei einem Unfall tödlich verunglückt. Wie die örtliche Polizei mitteilte, sei der junge Mann aus bisher ungeklärter Ursache aus der Kurve geraten und auf die Gegenfahrbahn gelangt. Dabei ist er frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengeprallt und weiter eine Böschung hinabgeschleudert.

Der junge Mann erlitt schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die junge Frau aus dem entgegenkommenden Fahrzeug ist mit schweren Verletzungen per Hubschrauber in eine Klinik gebracht worden.

Die Straße zwischen Parsberg und Velburg musste für die Bergungsarbeiten für insgesamt drei Stunden gesperrt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayern-23-jaehriger-stirbt-bei-verkehrsunfall-32527.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen