Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Einsparungen am Programm angekündigt

© dapd

04.02.2012

Bayerische Rundfunk Einsparungen am Programm angekündigt

“Anteil neu produzierter Sendungen herunterfahren und die Zahl der Wiederholungen erhöhen”.

Nürnberg – Der Bayerische Rundfunk (BR) muss in den kommenden Jahren am Programm sparen. Das sagte der Intendant Ulrich Wilhelm in einem Interview der “Nürnberger Nachrichten”. Seit 2009 habe der Sender trotz steigender Personal-, Technik- oder Energiekosten einen gleichbleibenden Etat, sagte er. “Das wird absehbar bis 2014 so bleiben. Wir müssen also sparen, beispielsweise leider den Anteil neu produzierter Sendungen herunterfahren und die Zahl der Wiederholungen erhöhen.”

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten hat keine Gebührenerhöhung empfohlen und die öffentlich-rechtlichen Sender zu deutlichen Sparanstrengungen aufgefordert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayerische-rundfunk-einsparungen-am-programm-angekuendigt-38053.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen