Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© über dts Nachrichtenagentur

21.07.2014

Bayer-Sportdirektor Völler Kramer kehrt nach Leverkusen zurück

„Er ist fester Bestandteil unserer Planungen für die übernächste Saison.“

Leverkusen – Rudi Völler, Sportdirektor von Bayer 04 Leverkusen, hat den Interessenten an Weltmeister Christoph Kramer eine Absage erteilt: „Dass nach einer sehr guten Saison und dieser WM in Brasilien andere Vereine hellhörig werden, ist ganz normal. Aber Christoph Kramer spielt noch ein Jahr in Gladbach und dann wird er zu uns zurückkehren“, stellte Völler gegenüber der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe) klar. „Er ist fester Bestandteil unserer Planungen für die übernächste Saison. Das wissen Spieler, Berater und Borussia Mönchengladbach“, so Völler weiter.

Kramer hat in Leverkusen noch einen Vertrag bis 2017 und wurde vor der vergangenen Spielzeit für zwei Jahre an Gladbach ausgeliehen. Zuletzt berichteten italienische Medien, der 23-Jährige sei sich bereits mit dem SSC Neapel einig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayer-sportdirektor-voeller-kramer-kehrt-nach-leverkusen-zurueck-72000.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen