Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fans des FC Augsburg

© dts Nachrichtenagentur

11.12.2012

Sicherheitskonzept Bayer-Geschäftsführer will Ganzkörperkontrollen

„Ich bin ein großer Fan von Ganzkörperkontrollen.“

Leverkusen – Bayer Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser spricht sich im Vorfeld der Abstimmung über das Sicherheitskonzept der Deutschen Fußball-Liga (DFL) am Mittwoch für Ganzkörperkontrollen vor Bundesligaspielen aus. „Ich bin ein großer Fan von Ganzkörperkontrollen – nur nicht als obligatorische Maßnahme. Aber wenn dringender Tatverdacht vorliegt, muss ich als Hausherr das Recht haben, die Leute zu untersuchen – oder ihnen den Eintritt zu verwehren“, sagte Holzhäuser der „Rheinischen Post“.

Bei Ganzkörperkontrollen müssen sich Fans in eigens errichteten Zelten teilweise vollständig entkleiden und von Sicherheitspersonal untersuchen lassen. Der Einsatz sogenannter Körperscanner wie bei den Olympischen Spielen in London wird von den Bundesligaclubs aus Kostengründen bislang nicht in Erwägung gezogen.

Holzhäuser vertritt zudem eine Null-Toleranz-Haltung im Hinblick auf die Erlaubnis von Pyrotechnik in Fanblocks. „Über Pyrotechnik darf man nicht diskutieren. Pyrotechnik ist nicht nur gesetzeswidrig, sondern vor allem lebensgefährlich“, sagte der 62-Jährige.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayer-geschaeftsfuehrer-will-ganzkoerperkontrollen-57951.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Weitere Schlagzeilen