Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

10.09.2013

Bauwirtschaft kassiert Jahresprognose Umsatzplus nicht mehr zu schaffen

„Das werden wir voraussichtlich nicht mehr erreichen können.“

Berlin – Die Bauwirtschaft kassiert ihre eigene Jahresprognose: Trotz der insgesamt aufstrebenden Konjunktur in Deutschland sieht sie keine Chance mehr, ihr ursprüngliches Jahresziel zu erreichen.

Die Branche hatte ein Umsatzplus von nominal zwei Prozent im Vergleich zu 2012 erwartet. „Das werden wir voraussichtlich nicht mehr erreichen können“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie, Michael Knipper, der „Berliner Zeitung“ (Dienstagsausgabe).

Nach einem Minus beim Umsatz von fünf Prozent zum Halbjahr sei es trotz hoher Auftragsbestände nicht mehr möglich, über das gesamte Jahr ein Umsatzplus zu erzielen. Insbesondere der lange Winter habe der Branche einen Strich durch die Rechnung gemacht.

In allen drei Teilbereichen – Wohnungsbau, Wirtschaftsbau und öffentlicher Bau – lagen die Umsätze in den ersten sechs Monaten des Jahres deutlich unter Vorjahresniveau. Über das Gesamtjahr sei beim Umsatz real – also unter Herausrechnung der Inflationsrate – ein Minus denkbar, hieß es.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bauwirtschaft-kassiert-jahresprognose-umsatzplus-nicht-mehr-zu-schaffen-65634.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen