Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Baum fordert inhaltliche Öffnung der FDP

© dapd

27.03.2012

Existenzkrise Baum fordert inhaltliche Öffnung der FDP

Die FDP „muss sich nach vorne bewegen und dann ihre liberale Duftmarke hinterlassen“.

Köln – Gerhart Baum (FDP) fordert von seiner Partei kritischere Positionen zu Themen wie der niedrigeren Frauenquote, hohen Managergehältern und der zunehmenden Zeitarbeit. „Sie muss sich nach vorne bewegen und dann ihre liberale Duftmarke hinterlassen“, sagte der frühere Bundesinnenminister am Dienstag im Deutschlandfunk. Die FDP müsse Zukunftsthemen diskutieren, auch wenn sie noch keine Lösung habe.

Baum betonte: „Die Partei ist in der tiefsten Existenzkrise ihrer Geschichte“. Hoffnung setzt Baum auf den Christian Lindner, der die Liberalen in Nordrhein-Westfalen in die Neuwahlen führt. „Er ist sehr viel breiter aufgestellt und hat eine intellektuelle Substanz, die andere eben vermissen lassen in der Führung.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/baum-fordert-inhaltliche-oeffnung-der-fdp-47683.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen