Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Als Bierfahrer gearbeitet und Lottoscheine sortiert

© dapd

01.02.2012

Georg Baselitz Als Bierfahrer gearbeitet und Lottoscheine sortiert

Ich bin gut. Aber ich hätte auch ein gescheiterter Künstler werden können”.

Berlin – Georg Baselitz war als junger Kunststudent auf Nebenjobs aller Art angewiesen. “Ende der 50er-Jahre zog ich als Kunststudent von Kamenz in Sachsen nach Berlin. Mit nichts in der Tasche. Ich arbeitete als Bierfahrer oder sortierte Lottoscheine für 80 Pfennig die Stunde”, sagte der 74-Jährige der “Bild”-Zeitung (Mittwochausgabe). Er habe aber schon als junger Mann unbedingt ein großer Künstler werden wollen. “Ich wusste: Ich bin gut. Aber ich hätte auch ein gescheiterter Künstler werden können”, fügte er hinzu.

Ab Samstag (4. Februar) zeigt die Potsdamer Villa Schöningen aus den Anfangsjahren von Baselitz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/baselitz-arbeitete-als-bierfahrer-und-sortierte-lottoscheine-37370.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen