Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ausgabe des Grundgesetzes in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

18.05.2015

Bartsch Tarifeinheitsgesetz stellt Grundgesetz infrage

„Das regelt man nicht gesetzlich.“

Berlin – Der Vizefraktionschef der Linken, Dietmar Bartsch, hat nach der erneuten Streikankündigung der GDL das geplante Tarifeinheitsgesetz kritisiert: Das Gesetz stelle das Streikgesetz und damit auch das Grundgesetz infrage, sagte der Politiker in der „Phoenix“-Sendung „Unter den Linden“.

„Ich bin zwar der Auffassung, dass es das Beste ist: Ein Betrieb – eine Gewerkschaft. Aber das regelt man nicht gesetzlich.“ Vielmehr müssten das die Gewerkschaften untereinander lösen, das sei nicht Aufgabe der Politik, sagte Bartsch weiter.

Den neuen Ausstand der GDL verteidigt der Linken-Politiker: „Solange die Lokführer hinter Herrn Weselsky stehen, solange kein Gericht das aussetzt, gibt es in Deutschland das Recht zu streiken und das müssen wir akzeptieren, so schmerzhaft das für den Einzelnen auch ist.“ Letztlich sei der ganze Konflikt eine Spätfolge der Privatisierungswelle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bartsch-tarifeinheitsgesetz-stellt-grundgesetz-infrage-83749.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen