Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

23.09.2013

Barthel SPD-Arbeitnehmer stehen zu Gabriel

Barthel lehnt eine Große Koalition um jeden Preis ab.

Berlin – Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA), der SPD-Bundestagsabgeordnete Klaus Barthel, sieht keine Veranlassung, Parteichef Sigmar Gabriel infrage zu stellen, obwohl die SPD Gabriels Zielmarke von mehr als 30 Prozent bei der Bundestagswahl nicht erreicht hat.

„Der Kern der Defizite und Fehler, die unseren Erfolg gebremst haben, liegt in der Zeit bis 2009, also nicht beim jetzigen Parteivorsitzenden“, sagte Barthel „Handelsblatt-Online„. Die SPD brauche jetzt eine „Richtungsentscheidung“ für Arbeit, Sozialstaat und angemessene Einkommen. „Die notwendigen Richtungsentscheidungen sind dann auch personell zu hinterlegen.“

Barthel lehnt vor diesem Hintergrund eine Große Koalition um jeden Preis ab. „Es gibt keineswegs einen geraden, zwangsläufigen Weg in die Große Koalition. Auch für die SPD gibt es nicht nur diese Option“, sagte der SPD-Politiker. „Deshalb müssen wir in den nächsten Tagen und Wochen sehr genau prüfen und abwägen.“ Vor allem brauche die SPD eine „breite Debatte in der Mitgliedschaft“.

Barthel sieht das Heft des Handelns zudem bei der Union und Kanzlerin Angela Merkel (CDU). „Sie muss jetzt entscheiden, vor allem auch inhaltliche Angebote machen“, sagte er. Für die SPD gebe es keine Eile. „Für uns dürfen weder Regierungsposten noch Parteistrategien im Vordergrund stehen, sondern die Erwartungen unserer Wähler und die Zukunft des Landes und Europas, aber auch unsere Glaubwürdigkeit“, betonte der Parteilinke.

Mit Blick auf den Bundesrat fügte Barthel hinzu: „Auch wenn die eigentliche Macht der SPD in den Ländern liegt, so muss die Gestaltung der Bundespolitik im Parlament stattfinden und nicht im Vermittlungsausschuss.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/barthel-spd-arbeitnehmer-stehen-zu-gabriel-66163.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen