Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Geldautomat

© über dts Nachrichtenagentur

05.05.2015

Bargeldmangel an Bankautomaten Bundesbank rät zu Abhebungen in Tankstellen und Supermärkten

Schwierigkeiten bei einzelnen Banken in Berlin und Brandenburg.

Berlin – Wegen der Auszahlungsprobleme an vielen Geldautomaten in Berlin und Brandenburg rät die Deutsche Bundesbank zu Geldabhebungen in Firmen des Einzelhandels: Gegenüber „Bild“ (Dienstag) sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele, Bankkunden könnten „sich auch an einzelnen Tankstellen und Supermärkten mit Bargeld eindecken, wenn man einen gewissen Mindestumsatz tätigt“.

Thiele betonte zugleich, die Bargeldversorgung durch die Bundesbank laufe reibungslos, bei der Fülle von Geldautomaten sei die Bargeldversorgung nicht gefährdet. Er räumte jedoch ein, dass es durch den Streik bei einem Transportunternehmen „an Geldautomaten zu Schwierigkeiten bei einzelnen Banken kommen“ könne.

Am Montag war bekannt geworden, dass wegen des Streiks unter anderem Automaten von Commerzbank und Deutscher Bank in Berlin und Brandenburg wegen Bargeldmangels nicht mehr in Betrieb sind.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bargeldmangel-an-bankautomaten-bundesbank-raet-zu-geldabhebungen-in-tankstellen-und-supermaerkten-83089.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen