Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

500 Euro Schein

© Robert Kalina / EZB

14.02.2016

Bargeld erleichtert Steuerhinterziehung Finanzbeamte kritisieren Schäuble-Ministerium

„Der 500-Euro-Schein erleichtert den Transfer und die Ausfuhr von Schwarzgeld.“

Berlin – Die deutschen Finanzbeamten unterstützen den Vorstoß der Europäischen Zentralbank (EZB) zur Abschaffung des 500-Euro-Scheins. Skeptisch sind sie hingegen, ob eine Bargeldobergrenze bei Bezahlungen von 5000 Euro die Wirkung hätte, wie sie sich das Bundesfinanzministerium erhofft.

„Der 500-Euro-Schein erleichtert den Transfer und die Ausfuhr von Schwarzgeld“, erklärte Thomas Eigenthaler, Bundesvorsitzender der Deutschen Steuergewerkschaft gegenüber der Tageszeitung „neues deutschland“ (Montagsausgabe). Dadurch werde Steuerhinterziehung befördert.

Bezüglich der Bargeldobergrenze äußerte der Finanzbeamte große Zweifel. Dadurch werde das Bargeld nicht abgeschafft, weshalb es auch Schwarzgeldzahlungen weiter geben würde. Zudem ließen sich solche Obergrenzen „leicht umgehen“.

Im Kampf gegen Schwarzgeld hält die Interessenvertretung der Finanzbeamten andere Maßnahmen wie die Einführung einer Registrierkassenpflicht, mit der Bargeldumsätze von Unternehmen automatisch erfasst werden könnten, für die sinnvoller. „Hier tritt das Finanzministerium jedoch auf die Bremse“, kritisierte Eigenthaler das Schäuble-Ressort.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bargeld-erleichtert-steuerhinterziehung-finanzbeamte-kritisieren-schaeuble-ministerium-92899.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Banken-Hochhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Viele Unschuldige auf „schwarzer Liste“ der Finanzindustrie

In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Weitere Schlagzeilen