Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

13.01.2011

Barack Obama ruft bei Trauerrede in Tucson zu mehr Toleranz auf

Tucson – Nach dem Attentat auf die US-Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords, bei dem sechs Menschen getötet wurden, hat US-Präsident Barack Obama bei einer Trauerrede in Tucson zu mehr Toleranz und Geschlossenheit aufgerufen.

„In einer Zeit, in der unsere Debatten so stark polarisieren, ist es wichtig für uns, für einen Moment innezuhalten und sicher zu gehen, dass wir miteinander in einer Art reden, die heilend wirkt, nicht verletzend“, erklärte Obama am Mittwoch an der Universität von Arizona vor etwa 14.000 Zuhörern. Die Tragödie müsse daher als Chance genutzt werden, den Umgang miteinander auf den Prüfstand zu stellen, so der Präsident weiter.

Zuvor hatte Obama die schwer verletzte Giffords im Krankenhaus besucht. Bei dem Attentat vom Samstag hatte ein 22-Jähriger sechs Menschen getötet und 14 teilweise schwer verletzt, darunter auch Giffords.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/barack-obama-ruft-bei-trauerrede-in-tucson-zu-mehr-toleranz-auf-18800.html

Weitere Nachrichten

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Saarbrücken DRK-Mitarbeiter erstochen

In Saarbrücken ist am Mittwoch ein Mitarbeiter des DRK erstochen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten der Berater des Therapie- und ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

Sönke Wortmann Frauen und Männer passen eigentlich nicht zusammen

Die grundlegenden Unterschiede zwischen den Geschlechtern haben sich nach Ansicht des Regisseurs Sönke Wortmann seit seinem Kassenschlager "Der bewegte ...

Teheran

© Amir1140 / CC BY-SA 3.0

Teheran Zwölf Tote bei Doppelanschlag in Teheran

Bei den offenbar koordinierten Angriffen auf das iranische Parlament und das Mausoleum von Revolutionsführer Ruhollah Chomeini in Teheran sind nach ...

Weitere Schlagzeilen