Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

21.12.2017

BAMF Freiwillige Ausreisen von Syrern nehmen zu

In diesem Jahr bislang 43 Förderungen von Ausreisen.

Berlin – Anders als bei Flüchtlingen aus anderen Herkunftsländern wird die direkte Rückkehr von Syrern in ihre Heimatländer von den staatlichen Rückkehrprogrammen nicht gefördert. Trotzdem verlassen immer mehr Flüchtlinge aus Syrien Deutschland mit staatlicher Unterstützung. Das berichtet die „Heilbronner Stimme“ unter Berufung auf Zahlen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Demnach wurden in diesem Jahr bislang 43 Förderungen von Ausreisen aus Mitteln der Programme REAG/GARP bewilligt. 2016 waren es insgesamt 25, im Jahr davor 13.

„Aufgrund der Sicherheitslage in Syrien ist eine unterstützte Rückkehr nach Syrien aus praktischen Gründen im Rahmen des REAG/GARP-Programms derzeit nicht möglich“, teilte eine BAMF-Sprecherin dem Blatt mit. Es könne aber „die freiwillige Ausreise von Syrern in aufnahmebereite Drittstaaten gefördert werden“.

Die Flüchtlinge reisten unter anderem in den Irak aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bamf-freiwillige-ausreisen-von-syrern-nehmen-zu-106039.html

Weitere Nachrichten

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Brexit-Übergangsphase soll nicht über 2020 andauern

Die Europäische Kommission hat empfohlen, den Übergangszeitraum nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU eindeutig festzulegen und genau zu ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Sicherheitskommissar Berliner Anschlag galt europäischen Werten

Am Jahrestag des Anschlags auf dem Berliner Breitscheidplatz hat EU-Sicherheitskommissar Julian King die Widerstandsfähigkeit der europäischen ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

US-Sicherheitsstrategie Trittin wirft Trump „blanken Egoismus“ vor

Der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat scharfe Kritik an der neuen Sicherheitsstrategie von US-Präsident Donald Trump geübt. "Auch die nationale ...

Weitere Schlagzeilen