Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

03.05.2015

Baltimore Ausgangssperre nach schweren Unruhen beendet

„Ich danke den Bürgern von Baltimore für ihre Geduld.“

Baltimore – Die Ausgangssperre, die vor einer Woche nach schweren Unruhen in der US-Metropole verhängt worden war, ist von der Bürgermeisterin der Stadt aufgehoben worden. „Ich danke den Bürgern von Baltimore für ihre Geduld“, schrieb sie über den Kurznachrichtendienst Twitter.

Die Sperre hatte es den Einwohnern der Stadt untersagt, sich zwischen 22 Uhr und 5 Uhr auf den Straßen aufzuhalten. Zwischenzeitlich waren Einheiten der Nationalgarde in die Stadt eingerückt, um gegen Randalierer vorzugehen.

Auslöser der schweren Unruhen unter der Bevölkerung war der Tod eines 25-jährigen Schwarzen, der an den Folgen einer Rückenmarksverletzung, die er sich in Polizeigewahrsam zugezogen hatte, verstorben war. Nachdem die Staatsanwaltschaft die sechs an der Verhaftung des jungen Mannes beteiligten Polizisten unter anderem wegen Mordes anklagte, hatten sich die Unruhen weitgehend aufgelöst.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/baltimore-ausgangssperre-nach-schweren-unruhen-beendet-83017.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen