Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

THW-Einsatzkräfte

© über dts Nachrichtenagentur

22.05.2014

Balkanhochwasser THW-Wasserexperten unterwegs nach Bosnien

Behörden warnen vor steigender Seuchengefahr.

Berlin – Ein siebenköpfiges THW-Wasserexpertenteam ist am Donnerstag nach Bosnien-Herzegowina aufgebrochen. In dem von schweren Hochwassern Land werden die Spezialisten eine Trinkwasseraufbereitungsanlagen einsetzen, teilte das Innenministerium mit. In der Region sind tausende Menschen auf sauberes Wasser angewiesen.

Darüber hinaus sind zwölf Hochleistungspumpen des THW in Serbien und Bosnien-Herzegowina im Einsatz, um Wasser zurück in die Flüsse zu pumpen.

Bisher sind in den Hochwassergebieten auf dem Balkan rund 50 Menschen ums Leben gekommen, tausende Häuser wurden zerstört. Unterdessen warnen die Behörden vor steigender Seuchengefahr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/balkanhochwasser-thw-wasserexperten-unterwegs-nach-bosnien-71115.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen