Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

29.07.2011

Balkan-Experte sieht Perspektivloskeit als Ursache für Unruhen im Kosovo

Berlin – Dusan Reljic von der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) sieht die sozioökonomische Perspektivlosigkeit als eine der Ursachen für die wiederkehrenden Unruhen im Kosovo.

Das Land habe das niedrigste Bruttosozialprodukt Europas, aber die größte Bevölkerungszuwachsrate, sagte Reljic im Deutschlandfunk. „Und das bedeutet, dass jährlich 30.000 Menschen auf den Arbeitsmarkt kommen, wo eine Arbeitslosigkeit von 50 Prozent herrscht und wahrscheinlich bei den jüngeren Menschen von 60 bis 70 Prozent. Das heißt, dass eine Besserung der Situation im Leben der meisten Menschen überhaupt nicht denkbar ist.“

Gleichzeitig reiche die Korruption und die organisierte Kriminalität bis in die höchste Spitze der Regierung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/balkan-experte-sieht-perspektivloskeit-als-ursache-fuer-unruhen-im-kosovo-24776.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen