Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Balitsch kehrt nach Gelbsperre zurück

© dapd

08.03.2012

1. FC Nürnberg Balitsch kehrt nach Gelbsperre zurück

Trainer: „Er wird spielen“.

Nürnberg – Hanno Balitsch vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg kehrt nach abgelaufener Gelbsperre voraussichtlich in die Startelf zurück. „Er wird spielen. Er hat die Akzeptanz der Mannschaft und hat in seinen zwei Spielen bisher genau das gezeigt, was wir uns von ihm versprochen haben“, sagte Nürnbergs Trainer Dieter Hecking vor dem Spiel am Samstag beim FSV Mainz 05 (15.30 Uhr). Ausfallen bei den Nürnbergern wird Patrick Rakovsky, der an einer Sprunggelenksverletzung laboriert.

Hecking erwartet gegen die Rheinhessen ein „intensives Spiel. Mainz kommt über den Willen und eine hohe Laufbereitschaft“. Der Trainer der Nürnberger warnte auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor der Offensivstärke der Mainzer: „Sie sind aber auch nach vorne sehr gefährlich und haben durch Zidan an Qualität dazu gewonnen.“

Gefragt, ob das Thema Abstiegsangst im Falle eines Sieges ein Ende hätte, antwortete Hecking mit „Ja“ und erklärte: „Nicht, weil 34 Punkte reichen würden, aber weil wir dann genügend Spiele hätten, um noch die restlichen Punkte zu holen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/balitsch-kehrt-nach-gelbsperre-zurueck-44761.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen