Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bahr kritisiert Debatte um Spitzenkandidatur

© Dirk Vorderstraße

03.12.2012

FDP Bahr kritisiert Debatte um Spitzenkandidatur

„Ich rate allen dazu, lieber in Niedersachsen Wahlkampf zu machen.“

Berlin – Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat die Debatte um eine mögliche Bundestags-Spitzenkandidatur von FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle scharf kritisiert. „Ich rate allen dazu, lieber in Niedersachsen Wahlkampf zu machen als solche Debatten zu führen“, sagte Bahr der „Welt“.

Bahr sagte weiter, „ich jedenfalls mache dort in den kommenden Wochen etwa 20 Termine. Das hilft der FDP mehr“. Die FDP werde die Bundestagswahl im Team gewinnen, „wie wir es schon mehrfach geschafft haben“, so der Minister.

Trotz schwacher Umfragewerte der FDP lehnt Bahr es ab, um Leihstimmen aus der Union zu werben. „Ich will keine Almosen der Union.“ Da die FDP wie keine andere Partei für Leistungsgerechtigkeit stehe, werde sie aus eigener Kraft überzeugen. Er betonte: „Niemand kann Stimmen der Wähler verleihen. Das ist überheblich.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahr-kritisiert-debatte-um-spitzenkandidatur-57635.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel nimmt Landwirte vor Pauschalurteilen in Schutz

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung und die Qualität der deutschen Landwirtschaft gewürdigt. In ihrem neuen Video-Podcast sagte Merkel, sie ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Manuela Schwesig

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Schwesig rechnet nicht mit Streit über Vermögenssteuer

SPD-Vizechefin Manuela Schwesig erwartet auf dem Parteitag der Sozialdemokraten an diesem Sonntag (25. Juni) in Dortmund keine Auseinandersetzungen über ...

Weitere Schlagzeilen