Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.02.2010

Bahnverkehr in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland komplett eingestellt

Frankfurt/Main – Die Deutsche Bahn hat am Sonntagnachmittag den gesamten Zugverkehr in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland vorübergehend eingestellt. Der Frankfurter Hauptbahnhof und der Flughafen-Fernbahnhof wurden gesperrt, auch der Stuttgarter Bahnhof konnte vorübergehend nicht von ICEs oder ICs angefahren werden. Grund ist das Sturmtief „Xynthia“, welches zur Stunde über Teilen Deutschlands tobt. Einige wenige S-Bahnen im Rhein-Main-Gebiet verkehren aber planmäßig. Auch in Nordrhein-Westfalen gibt es insbesondere auf den Strecken zwischen Dortmund Hamm sowie zwischen Köln und Bonn starke Behinderungen. Im Bahnhof Hannover haben ankommende Verbindungen aus Hessen und NRW zur Stunde bis zu 90 Minuten Verspätung. Offenbar sind entlang vieler Strecken Bäume umgestürzt und Äste auf Oberleitungen herabgefallen. Wann der Bahnverkehr in den betroffenen Regionen wieder anrollen soll, ist nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahnverkehr-in-hessen-rheinland-pfalz-und-im-saarland-komplett-eingestellt-7704.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen