Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Güterzug

© über dts Nachrichtenagentur

04.05.2015

Bahnstreik VDA-Chef warnt vor Produktionsstopp und Schichtausfall

„Ein bis zwei Tage lassen sich verkraften.“

Berlin – Angesichts des für eine Woche geplanten Bahnstreiks warnt der Verband der Deutschen Automobilwirtschaft (VDA) vor Produktionsengpässen und dem Ausfall von Schichten in der Autoindustrie.

„Für die Materialanlieferung und den Transport der Neuwagen spielt die Bahn eine wichtige Rolle“, sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann der „Bild“ (Dienstag). „Ein bis zwei Tage lassen sich verkraften. Doch je länger ein Streik im Güterverkehr dauert, desto größer wird die Gefahr, dass die Produktionsabläufe ins Stocken geraten und die Bänder stehen bleiben.“

Mit dem auf eine Woche angelegten Streik werde jetzt „eine neue Dimension erreicht. Die Gefahr von Störungen oder Produktionsausfällen steigt in diesen Tagen ganz erheblich“, sagte Wissmann gegenüber „Bild“. Jedes zweite Pkw-Neufahrzeug, das in Deutschland vom Band laufe, werde im Hauptlauf über die Schiene transportiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahnstreik-vda-chef-warnt-vor-produktionsstopp-und-schichtausfall-83059.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen